Das Klimaschulenprojekt „Alles im Überfluss!? zählt zu den besten 8 Umweltprojekte im Burgenland

Der Energy Globe Award ist der weltweit bedeutendste Umweltpreis und auch heuer nahmen wieder Projekte aus über 187 Ländern teil. Im Burgenland wurden acht Projekte für den Energy Globe Burgenland 2019 nominiert, darunter auch das Klimaschulenprojekt „Alles im Überfluss!? – Energieeffizienz, Konsum, Regionalität“ welches von den Volksschulen Güssing, Großmürbisch, Inzenhof und Heiligenbrunn im Schuljahr 2017/2018 unter der Leitung der Klima- und Energiemodellregion ökoEnergieland durchgeführt wurde.

Die Kinder beschäftigten sich im Laufe des Schuljahres mit den Themen Energieeffizienz, Konsum und Regionalität, durften an spannenden Ausflügen und Workshops teilnehmen und konnten zusätzlich Unterrichts- und Experimentiermaterialien mit dem Projektbudget finanzieren. Was die Kinder aus dem Schulprojekt gelernt haben, gaben sie im Rahmen einer großartigen Abschlussveranstaltung allen teilnehmenden Eltern, Großeltern, Geschwistern und Bekannten weiter!

Wir sind stolz so interessierte junge Talente in der Klima- und Energiemodellregion zu haben und freuen uns sehr, dass ihr Klimaschulenprojekt zu den besten 8 Umweltprojekten im Burgenland zählt und durften ihnen mit großer Freude ihre Energy Globe Burgenland Urkunde überreichen.

 

cof

Share it

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Menü schließen