Ein Großszenarum bot sich bei der Abschnittsübung am 18. Oktober 2013 in Inzenhof, als es hieß, dass in der Nähe des alten Sportplatzes ein Feuer brannte.

Neugierige Leute fuhren zur Brandquelle, so dass dadurch ein PKW in den Graben fuhr, sich überschlug und eingeklemmte verletze Personen sich im Auto befanden. Die Feuerwehr Inzenhof alarmierte in dieser Übung den gesamten Abschnitt (Feuerwehr Inzenhof, Tschanigraben, Kleinmüribisch, Großmürbisch, Neustift b. G., Steingraben, Güssing und Urbersdorf). Die Feuerwehrmitglieder hatten versuchten von allen umliegenden Wasserquellen Wasser für das Löschen des Feuers heranzuschaffen. Weiters wurde die Feuerwehr Güssing mit der Rettung der eingeklemmten Person und in weiterer Folge die Wegbringung des Fahrzeuges betraut.

Bei der Übungsnachbesprechung wurden sämtliche Punkte des Geschehens erläutert bzw. Verbesserungsvorschläge für den Ernstfall aufgezählt.

Share it

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Menü schließen